W E R B U N G

Huawei P20 und P20 Pro – direkt aus der Premiere

Veröffentlicht:
Autor: Jacek Filipowicz
Bild: Jacek Filipowicz/GSMchoice.com

Die Firma Huawei präsentierte heute offiziell die Flaggschiff-Serie der Modelle P20.

Die Premiere der Familie Huawei P20 ist in Paris stattgefunden – in der Stadt der Verliebten. Ich bin nicht verliebt. Ich bin auch weit davon entfernt, sich über irgendeine Technologie zu ereifern, aber Huawei zeigte diesmal wirklich etwas Neues – und es geht nicht nur um die Menge. Auf der Rückseite des Modells Huawei P20 Pro erschienen 3 Kameras, die mehr Möglichkeiten als die bis jetzt in den Smartphones erhältlichen gaben. Erstens bieten sie ein nicht alltägliches Hybrid-Zoom an, das eine Verbindung von einem sehr großen Bildsensor und einer wechselhaften Brennweite von bestimmten Einheiten ist, zweitens: die unter schlimmeren Lichtverhältnissen gemachten Fotos sind kein Problem mehr.

Was die Premiere betrifft, denke ich vor allem an das Huawei P20 und Huawei P20 Pro, weil wir die Version P20 Lite schon im Vorverkauf bestellen können. Das Porsche Design Huawei Mate RS bleibt natürlich begehrenswert. Es sieht atemberaubend aus, aber sein Preis schreckt leider ab.

Das Huawei P20 bietet in einer Standardversion ein 5,8-Zoll-IPS-FullHD-Plus-Display mit einer FullView 2.0 Technologie an. Auf der Rückseite gibt es zwei Kameras mit 20- und 12-Megapixel-Bildsensoren mit entsprechend f/1.8- und f/1.6-Blenden und Summilux-Objektiven, einem Hybrid-Autofokus, einer optischen Bildstabilisierung und Fusion Pixel Technologie. Von vorne haben wir eine Kamera für Selfies mit einem untypischen 24-Megapixel-Bildsensor, die zusätzlich mit einer Software zum Verschönerung der Selbstporträts ausgestattet ist.

Das Huawei P20 bekam auch ein Paket der Codecs, die Audio mit einer hohen Auflösung unterstützen. Das Smartphone läuft unter dem Prozessor Huawei Kirin 970 mit einer 2,96 GHz Taktung, mit 4 GB RAM und 128 GB Flash. Für die Energieversorgung ist ein 3400 mAh starker Akku – natürlich mit dem schnellen Laden Super Charge zuständig.

Das Huawei P20 Pro heben vor allem 3 auf der Rückseite platzierte Kameras (eine unter der anderen) hervor. Das Smartphone läuft auch unter dem Prozessor Huawei Kirin 970, aber wurde mit 6 GB RAM und 128 GB Flash ausgestattet. Für die lange Arbeitszeit ist ein 4000 mAh starker Akku mit Super Charge zuständig. Das OLED-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 6,1-Zoll arbeitet in der der Full-HD+-Auflösung (1080x2240 px). Nach der Auflösung des Displays kann man einfach raten, das das Smartphone einen charakteristischen Ausschnitt von oben hat – dort wurde ähnlich wie in der Standardvariante eine 24-Megapixel-Kamera mit der Option der Gesichtsmapping platziert. Das bedeutet die noch verbesserten Verschönerungsmöglichkeiten und ein noch besseres, virtuelles Makeup.

- Aber kommen wir jedoch auf die Kameras auf der Rückseite zurück: das Modul wurde mit der Optik von Leica – Objektive Summilux ausgestattet. Eine Kamera hat einen Bildsensor mit der Rekordgröße von 40 Megapixeln (eine ähnliche Größe wie in Geräten Nokia PureView), die nächsten Bildsensoren haben 20 und 8 Megapixel. Dank diesen drei Kameras bietet das Gerät ein bis jetzt in Smartphones einmaliges Hybrid-Zoom an. Die Kameras unterstützen eine optische Bildstabilisierung und einen Super Night Modus, der dank dem Benutzen der Stabilisierung ermöglicht, ein Nachtfoto bis 8 Sekunden lang zu belichten. In diesem Fall muss man kein Stativ mehr benutzen. Dank der Funktion Super Action Snapshot kann man sofort ein Foto aufnehmen – die Schärfe wird in 0,3 Sekunde eingestellt und als einen Auslöser benutzen wir die Lautstärke-Taste. Die Kameras können ein Objekt in Bewegung folgen und sind im Stande, die Schärfe auf diesem einzustellen.

Beide Smartphones laufen unter dem Android in einer 8.1-Version mit EMUI 8.1. In beiden Modellen gibt es keinen minijack-Port, wir haben dafür Bluetooth 4.2 mit HWA, Dualband-Wi-Fi und LTE Kat. 18. Das Huawei P20 Pro hat ein wasserdichtes Gehäuse - - IP67 – aber auch das Basismodell Huawei P20 wurde auch zertifiziert - IP53.

Das erste Modell ist in den Farben Midnight Blue, Black und der regenbogenartigen Twilight erhältlich und das Standardmodell P20 erscheint in den Versionen Gold Pink, Midnight Blue und Black. Der Preis des P20 Pro beträgt 899 Euro und das P20 kostet 649 Euro. Der Vorverkauf beginnt am Tag der Premiere, also heute. Das Modell Porsche Design soll 1695 oder 2095 Euro kosten – mit dem internen Speicher von entsprechend 256 oder 512 GB.

Quelle: GSMchoice.com; 424 mal gelesen .

Autor: Monika Konopa

Veröffentlicht:
Autor: Jacek Filipowicz

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen. Sei der Erste und fang die Diskussion an!
Geben Sie Ihre Meinung hinzu!
W E R B U N G

 Leider gibt es noch keine Meinungen.

 Geben Sie Ihre Meinung hinzu!