W E R B U N G

Vivo X20 Plus UD mit einem Fingerabdruckscanner im Display offiziell dargestellt

Veröffentlicht:
Autor: Adam Łukowski
Vivo X20 Plus UD
Vivo X20 Plus UD
Bild: Vivo

Gemäß den Ansagen präsentierte man heute in China das Vivo X20 Plus UD - das erste Handy mit einem Fingerabdruckscanner im Display.

Wie ihr euch wahrscheinlich daran erinnert, ist das neue Smartphone eine auf dem Modell Vivo X20 Plus basierende Konstruktion. Das Display wurde natürlich geändert, aber das X20 Plus UD unterscheidet sich von dem Basismodell auch wegen der Kapazität des internen Speichers.

Das Vivo X20 Plus UD hat ein Metall-Gehäuse und OLED-Display mit einer 6,43-Zoll-Diagonale und Full-HD+Auflösung. Unter dem Display gibt es einen Fingerabdruckscanner von der Firma Synaptics – also das wichtigste, charakteristische Element des präsentierten Smartphones. Eine zusätzliche Sicherung ist die Gesichtserkennung.

Das Herz des Vivo X20 Plus UD ist ein 8-Kernprozessor Snapdragon 660 mit einer 2,2 GHz-Taktung, welchem 4 GB RAM zur Seite stehen. Dazu haben wir noch 128 GB ROM, einen microSD-Steckplatz für Karten bis 256 GB, für die Energieversorgung ist ein 3905 mAh starker Akku zuständig. Das Smartphone kann zwei SIM-Karten (im Hybridslot) unterstützen, hat Dualband-Wi-Fi, Bluetooth 5.0, GPS und LTE. In der Rolle des Betriebssystem haben wir Android 7.1.1 mit einer Interfaceoberfläche Funtouch 3.2.

Im Vergleich zu der Neuheit, also dem unter dem Display versteckten Fingerabdruckscanner, machen zwei 12-Megapixel-Kameras keinen großen Eindruck, sogar wenn wir dazu sagen, dass die Kamera über einen zusätzlichen 2-Megapixel-Bildsensor für Verwischen des Hintergrundes verfügt. Die Frontkamera hat eine f/2.0-Blende und die Kamera auf der Rückseite - f/1.8-Blende und eine optische Bildstabilisierung. Um den Klang kümmert sich das System Hi-Fi ES9318.

Das Vivo X20 Plus UD hat die Abmessungen von 165,2x80,02x7,35mm und wiegt 183,1 g. Das Gehäuse ist in einer schwarzen Farbe erhältlich. Der Preis des Handys wurde auf 3598 Yuan geschätzt, was 562 US-Dollar macht.

Nach Informationen vonVivo; 162 mal gelesen .

Autor: Monika Konopa

Veröffentlicht:
Autor: Adam Łukowski

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen. Sei der Erste und fang die Diskussion an!
Geben Sie Ihre Meinung hinzu!
W E R B U N G

 Leider gibt es noch keine Meinungen.

 Geben Sie Ihre Meinung hinzu!