W E R B U N G

Xiaomi Pocophone F1
Tests

Veröffentlicht:

Das Poco ist eigentlich cool

Akku

Ein großer Trost erwies sich der Akku im Pocophone F1. Ich musste mir wirklich viel Mühe geben, um den Akku innerhalb eines Tages leer zu machen. Natürlich ist das auf jeden Fall möglich, besonders wenn wir alle Möglichkeiten es Handys benutzen. aber wenn wir das Handy normal nutzen, kann es ruhig 1,5 Tag, vielleicht sogar zwei Tage lang arbeiten.

In meinem Fall war die IFA-Messe das Versuchsgelände, wo das Pocophone F1 hauptsächlich für die Sprach-Text-Kommunikation benutzt wurde, aber auch als ein Modul viel arbeitete, inzwischen machte ich mit diesem auch einige Testfotos. Bei einer solchen Arbeit war der Akku am Abend in über 10 % geladen, natürlich laut der Anzeige des Systems. Wenn ihr die Zahlen bevorzugt, endet das Abspielen von YouTube via WiFi, aber ohne Ausschalten von LTE oder Bluetooth nach etwa 8 Stunden. Das Laden dank einem Ladegerät aus dem Satz dauert ein bisschen länger als eine Stunde und 30 Minuten, also ohne Kompromisse.

Kommunikation, Klang

Gibt es irgendwelche Kompromisse, was den Klang und die Verbindung betrifft? Leider doch! Der erste ist der Hybridslot für Karten. Wir haben DualSIM, wir können auch den Speicherplatz dank einer microSD-Karte erweitern, aber nicht gleichzeitig, weil es einen Hybridslot gibt. Schade, weil beide Elemente wichtig sind. Zum Trost sage ich, dass das Interface zum Verwalten von DualSIM klassisch ist und ermöglicht, Standardaufgaben jeder Karte zuzuweisen und sie beliebig zu markieren.

Der Hybridslot ist jedoch nichts im Vergleich zu dem nächsten Mangel: es gibt kein NFC. Wenn ihr mit dem Handy nicht bezahlt, musst ihr von keinem Kompromiss reden – aber ich rede davon und zwar laut. In diesem Preissegment muss das Handy NFC einfach haben und die Tatsache, dass ein paar Konkurrenten es nicht haben, entschuldigt Poco nicht.

Schade, weil der Rest der Kommunikationsinterfaces einwandfrei funktioniert, das Smartphone hat sogar keine Probleme, wenn man sich dort befindet, wo die Reichweite ziemlich schwach ist. Das Pocophone F1 hat einen bequemen Dialer, man kann Gespräche aufnehmen, es gibt DualBand-WLAN, GPS und Bluetooth funktionieren ohne Probleme. Es bietet auch eine gute Klangqualität an. Man kann nicht nur gut (und lange!) reden, aber auch Musik hören. Der Hersteller vergieß den Equalizer nicht, man kann den Tasten am Kabel vom Headset auch bestimmte Optionen zuweisen – und das muss nicht unbedingt ein Headset von Xiamoi sein. Für dieses wurden auch zusätzliche, vordefinierte Klangkorrekturen vorgesehen. Ich empfehle, alle zu testen, weil es sich erweisen kann, dass sie ihren Vorlieben entsprechen und mit eurem Headset gut funktionieren. Die müssen wie früher geschrieben nicht unbedingt von Xiaomi sein.

Ich habe früher ein bisschen über Stereo geschrieben. Manche bestehen darauf, dass das Pocophone F1 Stereo-Lautsprecher hat. Meiner Meinung nach hat es einfach zwei Lautsprecher. Der untere, also „externe“ befasst sich mit Registern mit geringerer Bandbreite, während der obere "Hörer-Lautsprecher" für die Soprane zuständig ist. Sie spielen zusammen melodisch, laut und ziemlich sauber – aber ich würde es stereo nicht nennen.

Das stimmt, der Klang ist tiefer, voller als im Fall eines einzelnen Lautsprechers, aber ich höre kein Stereo. Trotzdem beurteile ich auditive Empfindungen positiv, man sparte an der Beschallung nicht. Das Pocophone F1 hat auch ein FM Radio, das kein Headset in der Rolle der Antenne braucht, um zu spielen. In der Stadt oder in anderen Orten, wo das Signal stark ist, funktioniert es ohne zusätzliche Antenne, obwohl es eine verneinende Meldung anzeigt. Die Frage ist, ob eine solche Möglichkeit nach dem Update nicht verschwindet…

Quelle: GSMchoice.com

?>
Autor:

Veröffentlicht:
Autor: Adam Łukowski

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen. Sei der Erste und fang die Diskussion an!
Geben Sie Ihre Meinung hinzu!
W E R B U N G

 Leider gibt es noch keine Meinungen.

 Geben Sie Ihre Meinung hinzu!