W E R B U N G

Sony Xperia XZ3 Dual SIM
Tests

Veröffentlicht:
Autor: Jolanta Szczepaniak

Es macht definitiv einen Eindruck

Kommunikation

In dem neusten Xperia-Modell gibt es alle wichtigsten Kommunikations- und Verbindungsmodule. Man unterstützt LTE der 18. Kategorie, wir haben Dual-Band-WLAN im 802.11b/g/n/ac Standrad, Bluetooth 5.0, NFC und Navigationsmodul (GPS, GLONASS, GALILEO und BEIDOU). Dazu noch ein Beschleunigungsmesser, Gyroskop, USB-C-Port zum Laden und Austauschen der Daten.

Es gibt natürlich noch eine starke Unterstützung für ein anderes Produkt des japanischen Herstellers – einer PS4-Konsole. Es funktioniert hier nämlich die Option PlayStation 4 Remote Play. Man muss einfach nur eine entsprechende Applikation installieren.

Sprachverbindungen

Die Sprachverbindungen sind, wie man das von einem Flaggschiff von Sony erwarten kann, von einer hervorragenden Qualität. Ich habe die Gesprächspartner laut und deutlich gehört und die hatten gleiche Eindrücke. Das Problem war ein ein bisschen zu sensibler Sensor – während einiger Anrufe wurde das am Ohr gehaltene Smartphone entsperrt und es passierte, dass ich mit dem Ohr oder mit der Wange zufällige Funktionen auf dem Display wählte, man kann z.B.: das Gespräch stummschalten oder es sogar zufällig beenden.


Speicher und Effizienz

Das Sony Xperia XZ3 bietet 64 GB ROM für Dateien und Applikationen an – nach dem ersten Starten stehen dem Benutzer davon etwa 49,3 GB zur Verfügung. Der Speicherplatz für Daten kann zusätzlich dank einer microSD-Karte erweitert werden – der Slot funktioniert in einer Hybridlösung und unterstützt die Datenträger mit einer maximalen Speicherkapazität bis 512 GB.

Das Modell, das ein Flaggschiff sein soll, kann in Bezug auf die Effizienz nicht schlimmer als die Konkurrenten sein. Das Xperia XZ3 hat den Snapdragon 845, die Adreno 630, 4 GB RAM und 64 GB ROM – obwohl die Bauelemente eine schnelle und zügige Arbeit garantieren, bleibt ein Verlangen nach etwas. Das sind keine Werte, die uns im oberen Preissegment besonders imponieren würden – die Mittelklasse-Smartphones sind im Stande – die gleichen Werte anzubieten. Von einem Flaggschiff würde ich mehr erwarten… Na ja, wenn man nur auf das Papier schaut, bietet das Pocophone F1 ähnliche Parameter an und es ist um über die Hälfte billiger als das XZ3... Das Smartphone von Sony ist schnell, funktioniert zügig und unterstützt die anspruchsvollste Spiele und Applikationen – man kann hier also nichts kritisieren. Es bekommt auch sehr gute Ergebnisse in Benchmarks, obwohl es natürlich viel wichtiger ist, wie es im Alltag funktioniert. Das Smartphone hat keine Probleme mit Multitasking, wird nicht warm, es gibt keine Lags oder Verlangsamungen.


Quelle: GSMchoice.com; 67 mal gelesen .

Autor:

Veröffentlicht:
Autor: Jolanta Szczepaniak

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen. Sei der Erste und fang die Diskussion an!
Geben Sie Ihre Meinung hinzu!
W E R B U N G

 Leider gibt es noch keine Meinungen.

 Geben Sie Ihre Meinung hinzu!