W E R B U N G

OnePlus 5
Tests

Veröffentlicht:
Autor: Adam Łukowski

Ein Flaggschiff-Killer- wirklich?

Konstruktion, Qualität der Ausführung

Das OnePlus 5 befindet sich in einer einfachen Box, welcher drinnen einen genauso schlichten Satz drinnen hat. Ein schlichter Satz, aber wurde so verpackt, dass sich sogar Apple dafür nicht schämen würde.

Unter der Einlage mit dem Handy haben wir einen Umschlag mit der Bedienungsanleitung und einer Nadel zum Öffnen des SIM-Steckplatzes und unter dem Umschlag gibt es ein schön gelegtes, die Augen mit seiner roten Farbe freuende USB-Kabel, neben diesem – ein ziemlich großes Ladegerät.

Einen großen – weil er schnell ist und wie ich mich davon überzeugt habe, handlich, besonders wenn wir ihn an den sich unter dem Schreibtisch versteckten Steckplatz anschließen. Ein rotes Kabel – es sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch sehr praktisch. Habt ihr irgendwann versucht, ein entsprechendes Kabel im Rucksack unter vielen anderen Kabeln zu finden? Ich – ja, deswegen gefällt mir die rote Farbe.

Ihr könnt sagen, dass ich wieder zu viel über den Satz schreibe? Vielleicht ein bisschen, aber meiner Meinung nach ist der erste Eindruck sehr wichtig.

Und schon am Anfang überzeugte mich das OnePlus.


OnePlus 5 - erste Eindrücke
Video: GSMchoice.com via YouTube

Das Handy wurde wirklich ordentlich montiert und man sparte an Stoffen nicht.

Wir haben hier ein Unibody-Gehäuse aus Metall, welches gegen Risse resistent ist, das gleiche betrifft das 2,5 D-Glas, welches das Display schützt. Mein Exemplar hatte ein paar „Abenteuer“ und sieht die ganze Zeit wie neu aus.

Ich befürchte, inwiefern das das Objektiv schützende Glas widerstandsfähig ist. Es ragt bedeutend heraus und das liegende Handy gründet gerade auf diesem.

Daneben platzierte man noch eine NFC-Antenne neben der Kamera, was das Glas den Beschädigungen aussetzen kann. Aber bis jetzt kann ich dieses Element nicht kritisieren.

Das Handy habe ich fast ein Monat lang intensiv benutzt und man sieht keine Beschädigungen. Es gibt jedoch auch eine schwächere Seite der Konstruktion – es gibt keine Wasserfestigkeit

Das Gehäuse liegt gut in der Hand, aber das Handy ist gut ausgewuchtet, hat keine Tendenzen zum „Fliehen“. Die Einschalttaste (rechte Seite) und Lautstärketaste (linke Seite) landen direkt unter den Fingern und sind bequem beim Benutzen. Das OnePlus hat noch einen Manipulator. Zum Stummschalten. Die befindet sich an einer ähnlichen Stelle wie im iPhone (oben links), aber ist besser – hat drei Lagen.

Außer dem Stummschalten des Handys gibt es noch die Option „Nicht stören”, welcher Verhalten wir im Menü definieren können. Am Anfang habe ich die Laustärketaste mit dem Schieber zum Stummschalten verwechselt – aber man muss sich daran gewöhnen. Ein solcher Schieber findet man selten in den Smartphones mit Android. Das OnePlus 5 hat auch eine Benachrichtigungsdiode (welcher Farbe wir ändern können). Es gibt auch ein minijack-Port.

Es wurde unten, neben dem USB-C-Port und Single-Lautsprecher platziert. Dieser letzte kann einen guten Klang und die gute Gesprächsqualität im Lautsprecher-Modus garantieren. Für das Abspielen der Musik ist er nicht so gut geeignet...

Quelle: GSMchoice.com; 272 mal gelesen .

Autor:

Veröffentlicht:
Autor: Adam Łukowski

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen. Sei der Erste und fang die Diskussion an!
Geben Sie Ihre Meinung hinzu!
W E R B U N G

 Leider gibt es noch keine Meinungen.

 Geben Sie Ihre Meinung hinzu!